Der Titel von TAUCHEN September 2017
Stylisch und mit vielen interessanten und praktischen Features ausgestattet: der neue „Fusion“-Trocki

Stylisch und mit vielen interessanten und praktischen Features ausgestattet: der neue „Fusion“-Trocki © Scubapro

Neuer Trockentauchanzug von Scubapro

Scubapro definiert den Trocki neu und verpasst ihm neue Trage- und Taucheigenschaften. Das Geheimnis dahinter ist eine ausgeklügelte Technologie, die unter anderem das Materialvolumen vermindert

Der neue Trockentauchanzug „Fusion“ von Scubapro besitzt eine neue Technologie: Der Taucher fühlt sich wie in einem Nasstauchanzug und selbst Kopfüberabtauchen ist mit dem Fusion problemlos möglich. Die neu entwickelte, patentierte „DryCORE“-Technologie des „Fusion“ soll die Welt der Trockentauchanzüge revolutionieren.

Das steckt hinter der „DryCORE“-Technologie
Das „DryCORE“-System setzt sich aus zwei Elementen zusammen: Die innere Schicht des Anzugs besteht aus extrem robustem, langlebigem und flexiblem 200-D-Bilaminat-Material, das mit den Nylonsocken auch die eigentliche Wasserbarriere bildet. Latexmanschetten, Trockenzipper sowie Ein- und Auslassventile sind dort integriert.
Die äußere Schicht bildet eine 1-mm-Stretch-Neoprenhülle, die an den Hand- und Fußgelenken sowie am Trockenzipper mit der Innenhülle verbunden ist. Diese Außenhülle komprimiert die Luft und sorgt so für eine stabile Lage, absolute Bewegungsfreiheit und Stromlinienförmigkeit – vor allem beim Wrack- oder Strömungstauchen unschätzbare Eigenschaften. Durch die sehr gleichmäßige Luftverteilung im Inneren des Anzugs entsteht ein besonders hoher Wärmekomfort und Kopfüberabtauchen ist problemlos möglich. Der Fusion lässt sich so wie ein Nasstauchanzug tauchen und sieht auch fast wie ein solcher aus. Die Tarierung geht spielend leicht und große, einschränkende Stoffberge gehören der Vergangenheit an.

Einsatzgebiete
Der Fusion ist für jedes Gewässer geeignet und kann sowohl mit als auch ohne Unterzieher getaucht werden. Ein geringes Gewicht und kleinste Packmaße machen ihn perfekt für die Reise. Zudem benötigt der Taucher im Schnitt zehn Prozent weniger Blei. Das I-Tüpfelchen des Ganzen ist das starke Design – hinten an den Ärmeln und am oberen Rücken ist ein dezentes graues Tribal-Motiv eingearbeitet.
Der Fusion ist ab Dezember in den Unisex-Größen 2XS bis 4XL für  1399 Euro erhältlich. Weitere Infos: www.scubapro.com

Tipp: Anzugtest 
Ab Januar 2010 wird es im Dive4life Indoor-Tauchcenter in Siegburg ein „Fusion“-Testcenter geben. Taucher können dort den Fusion kostenlos testen. Mehr Informationen unter www.dife4life.de.