11_2017_tauchen
Turtle Foundation schult Soldaten auf den Kapverden

Turtle Foundation schult Soldaten auf den Kapverden © Turtle Foundation

Schildkröten gerettet!

Vom Schutz von Strandabschnitten auf den Kapverden bis zu Rangerstation in Indonesien – die Turtle Foundation kann einige Etappensiege vermelden und kündigt neues Schutzprojekt in Indonesien an 

Auch wenn die Turtle Foundation ein geplantes Camp auf den Kapverden aus finanziellen Gründen nicht verwirklichen konnte, gibt es trotzdem gute Nachrichten zu verkünden: Nachdem das Projekt redimensioniert wurde, beschützt ein kleines Team seit Ende Juni jede Nacht einen Strandabschnitt von rund 15 Kilometern Länge auf der Insel Boavista. Unterstützt wird das Team von zehn einheimischen Soldaten. Schildkrötenschlächter haben dort keine Chance mehr! Weitere Infos zum Kapverdenprojekt könnt ihr hier nachlesen.
Aus Indonesien gibt es eine gute und eine alarmierende Nachricht: Nachdem die Rangerstationen auf den Inseln Mataha und Bilangbilangan aufgebaut  worden sind, begannen die indonesischen Turtle-Foundation-Mitarbeiter sofort mit dem Bewachen und  beschützen seither die Nester. Weitere Projektinfos findet ihr hier.
Erschreckende Neuigkeiten gibt es allerdings aus Belambangan und Sambit – hier konnten Eierdiebe beim Ausräumen von Nestern beobachtet werden! Turtle Foundation möchte somit auch dort schnellstmöglich eine Rangerstation aufbauen und Ranger stationieren. Dies soll Dank der Unterstützung von Extra Divers, deren Basis auf Nabucco in nächster Nähe liegt, in Kürze auch angegangen werden. Weitere Projektinfos findet ihr hier.