11_2017_tauchen
Der Fangzahn besitzt Zähne von bis zu 18 Zentimetern Länge und lebt in 500 bis 5000 Meter Tiefe

Der Fangzahn besitzt Zähne von bis zu 18 Zentimetern Länge und lebt in 500 bis 5000 Meter Tiefe © Senckenberg Forschungsinstitut

Tiefseeausstellung in Frankfurt

Die Tiefsee-Ausstellung im Senckenberg-Naturmuseum in Frankfurt wird morgen eröffnet. Besucher können sich auf eine Reise durchs größte Ökosystem der Erde begeben und Bekanntschaft mit skurrilen Kreaturen machen

Am 19. Dezember öffnen sich die Türen des neuen Gebäudes des Senckenbergmuseums in Frankfurt und geben den Weg frei in eine Welt, die tief unter der Meeresoberfläche verborgen liegt – die Tiefsee. Leuchtende Fische mit riesigen Zähnen und großen Augen, durchscheinende Kalmare und mächtige Pottwale warten auf die Besucher. 45 originale Alkoholpräparate und mehr als 35 Modelle, die extra für die Ausstellung angefertigt wurden, geben einen Eindruck vom Leben in der Tiefsee. Das Highlight ist eine virtuelle Tauchfahrt im begehbaren, elf Meter langen U-Boot „Mariana“.
Die Tiefsee-Ausstellung des Senckenberg Naturmuseums im Sonderbau ist vom 19. Dezember 2008 bis zum 30. Juni 2009 täglich (bis auf Karfreitag, 24. und 31. Dezember 2008 sowie 1. Januar 2009) von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen sechs, Kinder bis 15 Jahren drei Euro Eintritt. Weitere Infos findet ihr auf www.tiefsee.senckenberg.de.