Der Titel von TAUCHEN September 2017
Im neuen Online-Informationstool des WDCS sind 85 Walarten beschrieben – reinschauen lohnt sich!

Im neuen Online-Informationstool des WDCS sind 85 Walarten beschrieben – reinschauen lohnt sich! © WDCS

Wal- und Delphinführer des WDCS online

Was sind eigentlich Schnabelwale und was hat der Stundenglas-Delphin mit einer Sanduhr gemein? Antworten auf diese und ähnliche Fragen findet ihr in dem neuen Walführer des WDCS. 85 Walarten werden hier unter die Lupe genommen

Wusstes du, dass ein Blauwalkalb durch die fettige Muttermilch stündlich circa vier Kilogramm zunimmt? Oder dass der True-Schnabelwal seine Brustflossen, auch Flipper genannt, in eine „Tasche“ an seiner Bauchseite einlegen kann – und man noch nicht weiß, warum er das tut? Weitere spannende und skurrile Fakten wie diese sind im neuen Online-Artenführer der WDCS (Whale and Dolphin Conservation Society) zu finden. Das Online-Informationstool enthält Fakten über Biologie und Verhalten, Verbreitungsgebiet, Gefahren und Gefährdungsstatus von 85 weltweit bekannten Wal- und Delphinarten. Der Artenführer kann in den Sprachen Deutsch, Englisch und Spanisch benutzt werden und bietet neben einer Suchfunktion auch eine Gefahrenskala, die den aktuellen Gefährdungsstatus einer Art mit Hilfe einer Farbcodierung abbildet. Der WDCS-Artenführer ist ein lebendiges Informationstool, das fortan dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Forschung angepasst werden wird. Die Organisation ruft deshalb dazu auf, trotz der reichhaltigen Informationen, die in diesem Artenführer angesammelt und aufbereitet vorliegen, bei der Vervollständigung dieses Produkts zu helfen. „Information und Wissen sind wesentliche Grundvoraussetzungen für Schutzkonzepte, Bildungs- und Aufklärungsprogramme“, so Nicolas Entrup, Geschäftsführer der WDCS Deutschland. Mehr Informationen findet ihr auf www.wdcs-de.org.