11_2017_tauchen
Bald nicht mehr auf dem Trockenen: Fischkutter „Charlotte III“

Bald nicht mehr auf dem Trockenen: Fischkutter „Charlotte III“

Wrackversenkung im Sundhäuser See

Morgen geht er unter: Der Fischkutter „Charlotte III“ wird seine letzte Ruhestätte im Sundhäuser See finden. Die große Aktion beginnt um 10 Uhr

„Charlotte III“ fuhr bis Herbst 2007 auf der Ostsee und wurde in einer aufwendigen Aktion vom Barther Hafen an den Sundhäuser See überführt. Der Kutter ist 14 Meter lang, 4,5 Meter breit und mit allen Aufbauten etwa zehn Meter hoch. Seine stolzen 20 Tonnen Eigengewicht werden mit einem 160-Tonnen-Kran ins Wasser gehievt. Wenn alles nach Plan läuft, kann das Wrack bereits Samstagnachmittag betaucht werden. Spätestens am Sonntag steht es für alle Taucher zur Verfügung. Infos: www.tauchsportzentrum-nordhausen.de