11_2017_tauchen
Auf dem großen Tablet ausprobiert: Die Kreidesee-Edition von Ocean Maps ist richtig klasse geworden.

Auf dem großen Tablet ausprobiert: Die Kreidesee-Edition von Ocean Maps ist richtig klasse geworden. © Foto: Sascha Tegtmeyer

Ocean Maps Kreidesee Hemmoor: Virtuelle 3D-Karten jetzt auch für den beliebten See im Norden erhältlich

Der Kreidesee Hemmoor ist einer der beliebtesten Tauchseen in Deutschland. Wer möchte, kann dort ab sofort auch digital auf UW-Tour gehen, denn der Software-Anbieter Ocean Maps hat nun auch virtuelle 3D-Karten für den See im hohen Norden veröffentlicht.

Die Entwicklung der App für Tablets und Smartphones war langwierig und aufwendig: „Seit Jahren vermessen unsere Experten den Kreidesee nahe Hamburg mit modernster Technologie. Jetzt ist die Visualisierung abgeschlossen und wir freuen uns, die Ergebnisse als interaktive Unterwasserkarte allen Tauch-Enthusiasten zur Verfügung stellen zu können“, so Thomas Nemetz, CEO der Ocean Maps GmbH. „Die APP „Kreidesee Scuba Diving by Ocean Maps“ wird jedem Taucher ermöglichen, sich optimal auf die Tauchgänge im Kreidesee vorzubereiten. Damit verbessern wir die Sicherheit und ermöglichen mehr Fokus und Genuss beim Erleben der Highlights. Und davon gibt es eine Menge!“

Der berühmt berüchtigte Tauchplatz "Rüttler": Wer dort tauchen geht, sollte sich gut vorbereiten – zum Beispiel mithilfe der 3D-Karten von Ocean Maps.

Der berühmt berüchtigte Tauchplatz „Rüttler“: Wer dort tauchen geht, sollte sich gut vorbereiten – zum Beispiel mithilfe der 3D-Karten von Ocean Maps.

Kreidesee Scuba Diving by Ocean Maps gibt dem Taucher tiefe Einblicke

Der ganze Aufwand hat sich gelohnt. Ebenso wie die bereits zuvor erschienenen 3D-Karten für den Attersee sind die Ocean-Maps-Karten für den Kreidesee in Hemmoor ein echter Zugewinn für die Tauchgangsplanung. Der See, der perfekte Tauchbedingungen für Anfänger bis hin zu Profis bietet, lässt sich dank der neuen App nun noch sicherer erkunden. Eingefleischte Hemmoor-Taucher werden viele Details wiedererkennen, die sie unter Wasser schon entdeckt habe. Beispielsweise ist der berühmt berüchtigte Rüttler, ein Gebäude aus der Zeit des Kreideabbaus, sehr detailgetreu dargestellt. Die Tauchgänge dort sind eher für Fortgeschrittene und Profis, sodass es für Erstlinge an diesem Tauchplatz Sinn machen kann, erst einmal in die App zu schauen und dort den Tauchplatz zu erkunden.