11_2017_tauchen
Vorstandsvorsitzender Amr El Ezabi

Vorstandsvorsitzender Amr El Ezabi © Ägyptisches Fremdenverkehrsamt

Alles wird gut!

Ägypten und das Rote Meer gehören für Taucher zu den beliebtesten Reisezielen. Die An- und Abreise nach und von Hurghada aus gestaltete sich aber oft beschwerlich und stressig. Das soll sich bald ändern

Wer im Norden Ägyptens einen Urlaub plant, landet in der Regel auf dem Flughafen Hurghada. Der erweist sich allerdings oft als Nadelöhr. Lange Staus vor und in den Terminals, extreme Wartezeiten, genervte Urlauber – die Kapazität des Hurghada Airports reicht einfach nicht aus, um die Fluggäste in einem erträglichen Zeitfenster abzufertigen. Diese Problematik ist den ägyptischen Behörden seit Jahren bekannt, dagegen unternommen wurde bisher jedoch nichts. Jetzt wird alles gut – zumindest wenn man der Aussage des ägyptischen Fremdenverkehrsamts Glauben schenken darf. Wie Vorstandsvorsitzender Amr El Ezabi tauchen gegenüber versicherte, hat die Regierung „neues Gelände hinzugekauft, so dass wir jetzt den Flughafen erweitern und die infrastrukturellen Verbesserungen realisieren können“. Die Umbauten sollen innerhalb der nächsten zwei Jahre vollendet sein. Infos: www.egypt.travel