11_2017_tauchen
Prominenter Buddy: Christian Redl (rechts) sichert beim Apnoe-Abstieg im See

Prominenter Buddy: Christian Redl (rechts) sichert beim Apnoe-Abstieg im See © Tauchclub Aquatica

Apnoe-Kurs mit Christian Redl

Der Tauchclub und die Tauchschule Aquatica organisieren zusammen mit dem Apnoe-Weltrekordler Christian Redl zum dritten Mal ein Freitauch-Seminar in Schloß Holte-Stukenbrock. Die dabei erlernten Techniken helfen auch Gerätetauchern, ihre Atemtechnik zu verbessern und sich insgesamt entspannter unter Wasser zu bewegen

Die enge Verbindung zur Natur, die absolute Stille unter Wasser und die Suche nach harmonischem Einklang mit sich selbst – das sind Ziele, die sich der österreichische Extremsportler Christian Redl beim Apnoetauchen setzt. Und die der Weltrekordler (im Streckentauchen unter Eis) bei einem Freitauch-Seminar in Schloß Holte-Stukenbrock weitergeben und vermitteln möchte. Darüber hinaus geht es bei dem Einstiegskurs (Termin: 4. bis 6. Juni) um die Grundlagen des Freitauchens, vor allem um mentale Entspannung und eine verbesserte Atemtechnik, die Schnorchler und Gerätetaucher in die Lage versetzt, ihre Ausflüge unter Wasser entspannter beziehungsweise intensiver zu erleben. Zum (geplanten) Seminarablauf: Freitags (4. Juni) führt der 34-Jährige in die Theorie des Apnoetauchens ein. Am Samstag Vormittag schließt sich ein Vortrag über die Geschichte des Freitauchens, die Disziplinen, Ausrüstung, Rettungstechniken, Atem- und Entspannungstechniken sowie Schwimmbadlektionen an. Ein praktischer Teil beschäftigt sich mit statischem und dynamischem Apnoe. Am Abschlusstag geht es zum Tieftauchen nach Messinghausen. Kurskosten: 200 Euro; Teilnehmer: maximal zwölf. Im August ist erstmalig ein Workshop für Fortgeschrittene geplant, in dem Atemtechniken und Entspannungsübungen erweitert werden sollen. Vorerfahrungen, zum Beispiel im Sichern des Tauchpartners, sollten Interessenten bei diesem Kurs mitbringen. Weitere Infos: www.aquatica-scuba.de