Der Titel von TAUCHEN September 2017
Die neue Apnoe-Plattform des Tauchzentrums Nautilus

Die neue Apnoe-Plattform des Tauchzentrums Nautilus © M. Kedwani

Apnoe-Plattform für Freitaucher

Eigentlich ist das Tauchzentrum Nautilus am Attersee bekannt als Treffpunkt für Sporttaucher und Tekkies sowie als Ausbildungszentrum für Berufstaucher. Doch seit kurzem kommen hier auch Freitaucher auf ihre Kosten

Die weiße Apnoe-Plattform ist ungefähr vier Meter lang, zwei Meter breit und liegt knapp 50 Meter vom Uferbereich des Tauchzentrums Nautilus entfernt im österreichischen Attersee. Fest verankert mit zwei Bojensteinen in 27 Metern Tiefe. „Doch wir können die Plattform jederzeit zu einer tieferen Stelle bringen“, erklärt Basisleiter Armin Leeb. „Einfach indem wir einen Außenbordmotor dranhängen.“

Natürlich wurde die Plattform auch gebührend eingeweiht: Zur Eröffnung kam der bekannte Freitaucher Christian Redl (Weltrekordhalter in verschiedenen Disziplinen und Freitauch-Instructor) mit der mehrfachen österreichischen Rekordhalterin Maria Kedwani. Besonders Christian Redl war begeistert: „Die Einrichtung ist einfach perfekt zum Freitauchen.“ Deswegen wird der sympathische Österreicher auch beim Sommerfest der Tauchschule Nautilus am 14. und 15. August 2010 einen Kurs im Freitauchen abhalten. Mehr Informationen gibt es auf der Homepage der Tauchbasis: www.nautilus.at