11_2017_tauchen
Standardmäßig ist das Gehäuse bis in eine Tiefe von 90 Metern einsetzbar

Standardmäßig ist das Gehäuse bis in eine Tiefe von 90 Metern einsetzbar © Marlin

Aquatica stellt UW-Gehäuse für Nikons „D90“ vor

Der kanadische Gehäusehersteller Aquatica macht Nikons digitale Spiegelreflexkamera „D90“ tauchtauglich: Mit dem neuen Aluminiumgehäuse kann es optional bis auf 130 Meter Tiefe hinabgehen

Das Aquatica-Gehäuse für Nikons „D90“ ist aus eloxiertem Aluminium gefertigt und PU-beschichtet. Der Einbau der Kamera erfolgt über einen Einschubschlitten, der mit einem Verriegelungssystem fixiert wird. Als Zubehör sind diverse Ports erhältlich, so dass auch mit großen Objektiven (zum Beispiel das 105er-AF-Micro-Nikkor und das 14-24-mm-AF-Nikkor) fotografiert werden kann. Ein neuartiger Federmechanismus soll samtweiches und punktgenaues Bedienen des zweistufigen Auslösers der Kamera ermöglichen. Einsetzbar ist das Gehäuse bis in eine Wassertiefe von 90 Metern (130 Meter optional), ausgeliefert wird es mit abnehmbaren Griffen (plus Imbusschlüssel), Vergrößerungsokular, Ersatz-O-Ring-Kit und Kameramontageschlitten. Preis: ab 1766 Euro. Weitere Infos: www.marlin.de