Der Titel von TAUCHEN September 2017
Bei Fluo-Nachttauchgängen erstrahlt die UW-Welt in faszinierenden Farben (hier Steinkorallen)

Bei Fluo-Nachttauchgängen erstrahlt die UW-Welt in faszinierenden Farben (hier Steinkorallen) © Euro-Divers

Auf Trip am Riff: Fluo-Tauchen in Spanien!

Eine neue, visuelle Erfahrung unter Wasser können Gäste der Euro-Divers-Basis Cala Joncols ab sofort an der spanischen Costa Brava erleben: Spezielle Lampen und Filter für die Maske lassen die Riffe bei Nachttauchgängen in einer bisher nie dagewesen Farbintensität leuchten!

Ein Nachttauchgang an der Costa Brava. Nichts Besonderes, oder? Nicht wenn er mit der Basis Cala Joncols durchgeführt wird! Denn dort erkunden Taucher bei Nacht die Riffe mit speziellen Lampen und Filtern für die Maske. So ausgerüstet taucht man im wahrsten Sinn des Wortes in eine neue, faszinierende Welt ein. Die Lampen und Filter bringen fluoreszierende Korallen, Fische und andere Lebewesen des Mittelmeeres zum Vorschein – ein Erlebnis, das farbintensiver und schriller nicht sein könnte. Teilnehmer an diesen Tauchgängen sprechen bereits von „psychedelischen Trips am Riff“. Die Fluoreszenz in Meerestieren und -pflanzen ist hochkomplex, Wissenschaftler und Meeresbiologen sind immer noch auf der Suche nach den Hintergründen für dieses Phänomen. Ein Fluo-Tauchgang (inklusive der erforderlichen Ausrüstung) kostet zusätzlich zum gebuchten Tauchgang einen Aufpreis zwischen 50 und 70 Euro. Für ein Zehner-Tauchpaket bezahlt man bis Ende August 225 Euro (danach 189 Euro). Weitere Infos: www.euro-divers.com