11_2017_tauchen
Mit der „Solmar V“ geht’s auf einer Gruppenreise zu den Socorro-Inseln

Mit der „Solmar V“ geht’s auf einer Gruppenreise zu den Socorro-Inseln © Slow Dive

Auf zu den Socorro-Inseln!

Buckelwale mit ihren Jungen, Schulen von Seiden- und Hammerhaien sowie Mantas und Walhaie: Wer Tauchgänge mit Großfischen mag, kommt an den Socorro-Inseln im östlichen Pazifik nicht vorbei!

Rund 440 Kilometer von der Südspitze der mexikanischen Baja California entfernt ragen raue Vulkankegel aus dem Pazifik: der Archipel der Revillagigedo-Inseln, in Taucherkreisen besser bekannt als Socorro-Inseln. Vor allem bei Großfisch-Fans steht dieses Reiseziel dick unterstrichen in den Logbüchern. Ob Mantas, Thunfische, verschiedene Haiarten oder zwischen Januar und März Buckelwale mit ihren Jungen: Tauchgänge im rund 25 Grad warmen Pazifik, der zudem super Sichtweiten aufweist, sind dort etwas Besonderes! Der Veranstalter Slow Dive organisiert vom 9. bis 17. März eine Gruppenreise auf dem Safarischiff „Solmar V“ zu diesem Topspot vor der Küste Mexikos. Start der Tour ist Cabo San Lucas im Süden der Baja California. Bereits auf der Überfahrt können Buckelwale gesichtet und mit ihnen geschnorchelt werden. Preisbeispiel: Eine einwöchige Reise inklusive Vollpension, Tauchen und Transfer kostet ab 2299 Euro. Infos: www.slow-dive.de