11_2017_tauchen
tauchen-Kapitän Christoph Kaiser

tauchen-Kapitän Christoph Kaiser

Chefredakteurin Carolyn Martin berichtet live vom weltweit ersten UW-Fußball-Länderspiel Deutschland : Österreich

Unsere UW-Länderspiel-Mannschaft steht: Drei bestens vorbereitete Apnoeisten werden für uns im Fußballmatch antreten. Wir stellen euch unser tauchen-Deutschland-Team vor

Wen die Österreicher aufs Spielfeld schicken wollen, um ein zweites Cordoba einzufahren, haben wir bereits berichtet: Hochkaräter, Weltrekordhalter, Apnoeisten der ersten Stunde, mit einem Wort die Creme de la Creme der österreichischen Freitauchszene. „Redl, Nitsch, das sind Namen, die man sich nicht mehr merken muss“, stellt Nullzeit-Coach Leo klar. „Wir kommen, wir siegen. Wir sind Cordoba.“
Hat uns cool gelassen. Haben bei Beckham angefragt. Der kann leider nicht solange die Luft anhalten. Anruf bei Oliver Kahn. Der FC-Bayern-Kapitän sprach: „Man sollte sich fundamentale Gedanken machen. Es kann nicht sein, dass ein Land wie Deutschland immer weiter abrutscht in der UEFA-Fünfjahreswertung.“ Das fanden wir ja auch. Dann saß er aber gestern leider auf der Zuschauerbank und durfte nicht mitspielen. Mussten wir eben weitersuchen. Nach stürmischer Suche und sogar einem fliegendem Teamwechsel – auch das ist einmalig bei einem Fußballländerspiel, das eine Woche vor Anpfiff ein komplettes Team ausgetauscht wird – haben wir nun die Ehre, unser tauchen-Deutschland-Team hier vorstellen zu dürfen:

tauchen-Kapitän: Christoph Kaiser
tauchen-Stürmer: Florian Blaschko
tauchen-Stürmer: Roland Besel

Jubel!
Hier die Facts & Figures, Daten und Rekorde zu unseren Stars:
Kapitän Kaiser (mit diesem Namen können wir nur siegen!) spielt in der AIDA Germany und belegte viele vordere Plätze im Freitauchen, vom Heart of Europe-Contest bis zur Deutschen Apnoe-Meisterschaft in Millstatt. Einer seiner Rekorde: 6 min. Static als Trainingsbestleistung. Falls dabei jemand vielleicht etwas schwindlig werden sollte – unser Kaiser ist von Beruf Apotheker, der Mann kann mit Sicherheit Erste Hilfe leisten. Für alle weiblichen Fans: Sorry, Mr. Kaiser ist schwer vergeben und verheiratet.
Stürmer Roland Werner Besel, ein Niederbayer, und ebenso aus der Pharmazeuten-Branche, ist dagegen noch ledig, und mehr wird hier noch nicht verraten. Spieler Florian Blaschko ist im Zivilberuf Bauingenieur und ebenso ein Meister des Luftanhaltens. Die drei spielen morgen gegen das Austro-Nullzeit-Team um den „Großen Suunto-Pokal“, der drei echte „D4“-Tauchcomputer beinhaltet – und natürlich: für Ruhm und Ehre, um den Sieg nach Deutschland zu holen!