11_2017_tauchen
Die acht besten deutschen UW-Rugbyteams kämpfen um den Pokal

Die acht besten deutschen UW-Rugbyteams kämpfen um den Pokal © VDST

Deutsche Unterwasser-Rugby-Meisterschaft in Oberhausen

Die schnelle Unterwasser-Sportart auf dem dreidimensionalen Spielfeld boomt: Am 28. und 29. Mai fighten die nationalen Spitzenteams um den Meistertitel im Hallenbad von Oberhausen

Unterwasser-Rugby fasziniert wegen seiner Mischung aus eleganten Bewegungsabläufen und rugbytypischen Attacken: Zwei Teams mit je sechs Spielern im Wasser versuchen, den Ball in den gegnerischen Korb auf dem Beckenboden zu bugsieren. Der mit Salzwasser gefüllte Ball kann mehrere Meter unter Wasser gepasst werden, bevor er absinkt. Nur der ballführende Spieler darf angegriffen werden. Das abwechslungsreiche Spielgeschehen unter und über der Wasseroberfläche wird dabei auf Großbildschirmen in der Schwimmhalle übertragen. Das Publikum kann die hart umkämpften Spielzüge vom Beckenrand aus verfolgen und sich einen optimalen Überblick über den Spielverlauf verschaffen. Die acht besten Teams Deutschlands werden in spannenden Duellen und einzigartigen Ballstafetten ihr ganzes Können in die Waagschale werfen, um den Meistertitel zu erringen. Mit dabei sind der Titelverteidiger TC Bamberg sowie die Teams des BUR Berlin, DUC Bottrop, FS Duisburg, WaSpo Göttingen, DUC Krefeld, TSV Malsch und des STC München. Die Begegnungen werden am 28. Mai in der Zeit von 8.30 Uhr bis 20 Uhr und am 29. Mai von 8.30 Uhr bis 16 Uhr im Hallenbad in Oberhausen, Lothringer Straße 75, 46045 Oberhausen ausgetragen. Das Finale beginnt am Sonntag um 15 Uhr. Der Eintritt zu diesem Sportsereignis ist für alle interessierten Zuschauer frei. Der Clou: Die komplette Deutsche Meisterschaft wird auch in diesem Jahr wieder vom VDST via Internet als Livestream übertragen. Mehr Infos unter: www.vdst.de/tauchen-spitzensport/unterwasser-rugby/spielbetrieb/deutsche-meisterschaften/herren/2011/livestream.html