11_2017_tauchen
Angsthase oder Draufgänger? Auch bei Einsiedlerkrebsen gibt es solche und solche „Typen“

Angsthase oder Draufgänger? Auch bei Einsiedlerkrebsen gibt es solche und solche „Typen“ © H. Hoepfner

Draufgänger oder Angsthase? Bei Einsiedlerkrebsen eine Frage des Charakters!

Forscher sind der Persönlichkeit der Einsiedlerkrebse auf der Spur und präsentieren überraschende Ergebnisse

Britische Forscher der Universität Plymouth haben entdeckt, dass Einsiedlerkrebse unterschiedliche Charaktere und Persönlichkeitsmerkmale haben. Auf gut Deutsch: Es gibt Angsthasen und Draufgänger unter den häuslichen Krebsen. Die Wissenschaftler hatten die Tiere verschiedenen Verhaltenstests unterzogen: So wurde zum Beispiel ein Angriff durch einen Vogel vorgetäuscht und danach die Zeit gemessen, wann sich die Krebse wieder aus ihrem schützenden Schneckenhaus trauten. Das Ergebnis: Einige Einsiedlerkrebse waren mutig und und streckten sich schon nach kurzer Zeit wieder aus ihrem Haus. Andere zählten indessen zu den schüchternen Vertretern ihrer Art – sie wagten sich erst sehr viel später ins Freie. Erstaunlich ist die Tatsache, dass nicht nur einzelne Individuen, sondern ganze Populationen unterschiedliche Charakterzüge an den Tag legten: So waren diejenigen an der britischen Küste bei Mount Batten deutlich schüchterner als die um Bantham und Hannafore. Weitere Infos findet ihr in den Protokollen der britischen Royal Society.