11_2017_tauchen
Dr. Anke Fabian von Aqua med

Dr. Anke Fabian von Aqua med © Aqua med

Ein kräftiger Schluck kann gesund sein

Am Aqua-med-Stand gibt es – solange der Vorrat
reicht – eine Flasche „F(r)isch-Wasser“ zur Erinnerung daran, im
Tauchurlaub und auf der Messe genug zu trinken 

„In warmen Gebieten ist der Wasserentzug durch Schwitzen eine der Hauptursachen für Dekompressionserkrankungen“, sagt Aqua-med-Ärztin und Tauchmedizinerin Dr. Anke Fabian. Die Aqua-med-Kampagne „F(r)isch-Wasser“ soll daran erinnern. Es gibt aber noch einen zweiten Grund für die Kampagne des Tauchernotrufs: Auch beim „Abtauchen“ in den Hallen der „boot“ 2011 ist ausreichender Wasserkonsum eine gesunde Sache! Gerade jetzt in der Erkältungs- und Grippezeit raten die Aqua-med-Ärzte dringend dazu, ein Auge auf den Flüssigkeitshaushalt zu haben! Und das beste Mittel gegen einen gestörten Flüssigkeitshaushalt ist eben Wasser. Im Gegensatz zu vielen anderen Getränken ist es auch noch kalorienfrei.
Am Aqua med-Stand (Taucher-Halle/B31) gibt es – solange der Vorrat reicht – eine Flasche „F(r)isch-Wasser“ zur Erinnerung daran, im Tauchurlaub und auf der Messe genug zu trinken.

Dr. Fabian: „In der trockenen Hallenluft geht es um Kreislaufstabilität und Infektprophylaxe. Wenn ein Mensch dehydriert kann dies zum Kreislaufkollaps führen – vor allem bei langem Stehen in den warmen Hallen. Zudem sind ‚trockene Schleimhäute‘ empfänglicher für Viren- und Bakterienbefall. Ausreichend Wasser trinken hilft. Zusätzlich kann man noch einen Meerwassernasenspray zur Befeuchtung der Nasenschleimhaut verwenden, und etwas Vitamin C schadet auch nicht!“ Der kräftige Zug aus der Pulle kann also sehr gesund sein. Es kommt natürlich auf den Inhalt an: Sehr süße, koffein- oder alkoholhaltige Getränke sind hinsichtlich des gesunden Flüssigkeitshaushalts eher kontraproduktiv.

Dr. Anke Fabian steht am Sonntag, dem 23. Januar, von 11 bis 15 Uhr am Stand von Aqua med (Halle 3/B31) für weitere Fragen zum Thema Tauchmedizin zur Verfügung. Weitere Infos: www.aqua-med.de