11_2017_tauchen
Die letzten trockenen Momente der „Mühlberg“ …

Die letzten trockenen Momente der „Mühlberg“ … © Tauchschule Dresden

Frisches Fährschiffwrack im Hausteinsee

Seit dem 18. April 2009 hat der Hausteinsee bei Dresden eine neue Attraktion: ein zwölf Meter langes Wrack

Frisch versenkt wartet sie nun auf 22 Metern Tiefe auf Besuch: die Elbfähre „Mühlberg“. Sie war einst für 38 Personen gedacht, ist zwölf Meter lang und 14 Tonnen schwer. Nun liegt sie samt Fahrstand und Ruderhaus in 22 Meter Tiefe im südöstlichen Teil des Granitsees nahe des Tauchcenters Steina. Bauunternehmer Stefan Hörnig hatte sie seiner Heimatbasis zum Geschenk gemacht. Eine Tagestauchgenehmigung (inklusive Prelle) kostet 7 Euro. Weitere Infos: www.tauchschule-dresden.de