11_2017_tauchen
Der letzte gemeinsame GTÜM-/ÖGTH-/SUHMS-Kongress fand 2008 statt

Der letzte gemeinsame GTÜM-/ÖGTH-/SUHMS-Kongress fand 2008 statt © GTÜM

GTÜM-Kongress im März 2011

Die Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) lädt zusammen mit der ÖGTH und der SUHMS zum Tauch- und Hyperbarmedizin-Kongress nach Regensburg. Nicht nur Mediziner, sondern auch Taucher sind willkommen

Der nächste gemeinsame Kongress der GTÜM, ÖGTH (Österreichische Gesellschaft für Tauch- und Hyperbarmedizin) und der SUHMS (Schweizerische Gesellschaft für Unter-Wasser- und Hyperbarmedizin) findet vom 18. bis zum 20. März 2011 i Regensburg statt. Zu dem Kongressprogramm gehören unter anderem Vorträge von Dr. Ulrich van Laak (Thema: Minimal-DCS) und Dr. Adel Taher aus Ägypten (Thema: Technical-Diving-Unfälle). In den ersten wissenschaftlichen Sitzungen am Freitag werden der Tauchunfall und die Tauchtauglichkeit Inhalt sein.
Kongress für Mediziner, Medizinische Fachkräfte und Taucher
Während des Kongresses wird ein Workshop für Medizinische Fachkräfte angeboten (Thema: Wenn’s ohne Sauerstoff nicht heilt – HBO im „Konzert“ des Infektions- und Wundmanagements). Wer sich einen Überblick über das vorläufige Kongress-Programm verschaffen möchte, kommt über diesen Link zur Kongress-Seite der GTÜM.

Teilnahmegebühren
Taucher, die sich bis zum 15. Februar 2011 anmelden, zahlen für den Kongress 60 Euro (danach 80 Euro). Für GTÜM-/ÖGTH- und SUHMS-Mitglieder beträgt der Preis 120 Euro (bei Anmeldung ab dem 16. Februar 2011: 140 Euro), und Ärzte, die nicht Mitglied in einer der genannten Gesellschaften sind, zahlen 160 Euro (180 Euro bei Anmeldung nach dem 16. Februar 2011).

GTÜM stellt auf der „boot“ aus
Wer die GTÜM auf der „boot“ besuchen möchte, findet die Gesellschaft auf dem DAN-Stand A87 in Halle drei. Interessenten können dort auch die Zeitschrift „Caisson“ mitnehmen, die viermal jährlich erscheint. Weitere Infos: www.gtuem.org