11_2017_tauchen
Die Plakate mit Basketballstar Yao Ming werden an Bushaltestellen angebracht

Die Plakate mit Basketballstar Yao Ming werden an Bushaltestellen angebracht © Shark Savers

Haischutzaktion in Peking und Shanghai

Wenn die chinesische Bevölkerung ihren Basektballstar Yao Ming auf einem Plakat sehen, werden sie mitunter gleich über den erforderlichen Schutz von Haien informiert. Dahinter steckt eine Aktion von Shark Savers und Wild Aid

Die Artenschutzorganisationen Shark Savers und Wild Aid haben gemeinsam ein Projekt ins Leben gerufen, bei dem es gelingt, die chinesische Öffentlichkeit auf das große Problem des Konsums von Haifischflossensuppe aufmerksam zu machen: Plakate – aber nicht irgendwelche. Für 100 US-Dollar kann jeder Interessierte ein Plakat mit Basketball-Megastar Yao Ming und dem Aufruf „Sag nein zur Haifischflossensuppe“ in Beijing oder Shanghai für ein Jahr sponsern.
Start der Aktion war am 17. November in den USA und bereits jetzt sind die Organisatoren vom Erfolg begeistert! Seit Kurzem gibt es nun auch eine deutschsprachige Seite zu dieser Aktion im Internet. Wer die Aktion genauer kennenlernen oder ein Plakat kaufen möchte, klickt auf www.sharksavers.org.