11_2017_tauchen
Schock in den Morgenstunden: Am 30. September brannte die „Heaven Diamond“ und sank

Schock in den Morgenstunden: Am 30. September brannte die „Heaven Diamond“ und sank © S. v. Cisewski

„Heaven Diamond“ nach Brand gesunken

Die „MY Heaven Diamond“ ist nach einem Brand in den Morgenstunden des 30. Septembers 2008 in der Nähe von Wadi Gimal gesunken

Nach Angaben der Divers Heaven Fleet brach das Feuer im Salon des Safariboots aus. Bisher wird als Brandursache ein Defekt an einem Wasserkocher oder einem Fernseher angenommen. Die Passagiere der „Diamond Heaven“ konnten auf das in der Nähe ankernde Schwesterschiff „MY Diamond Liberty“ evakuiert werden. Eine Frau erlitt schwere Verbrennungen und wurde ins nächste Krankenhaus transportiert. Die übrigen Gäste aus Deutschland und der Schweiz wurden in ihre jeweiligen Botschaften nach Kairo gebracht, um dort Ersatz für ihre verlorenen Pässe und Ausweise zu bekommen.
Wie die Divers Heaven Fleet mit diesem schweren Verlust umgeht, ist bisher noch unklar. Die Gäste, die ihren Urlaub auf der „Heaven“ gebucht haben, werden auf andere Boote umgebucht. Ein deutscher Sachverständiger für Brandschutz kontrolliert die übrigen Schiffe der Divers-Heaven-Flotte auf mögliche Schwachstellen. „Die Erkenntnisse dieser Untersuchung werden wir auch an Mitbewerber weitergeben“, erklärte Rudi Lendel, Eigner der Heaven Fleet. Weitere Infos: www.diversheaven.com