11_2017_tauchen
Blick auf die Oberfläche

Blick auf die Oberfläche © Mares

„Icon HD“ wird mac-kompatibel

„Icon HD“-User mit Mac-Rechner müssen jetzt nicht mehr in den sauren Apfel
beißen – eine neue Schnittstelle macht’s möglich:  „Divers‘
Diary“! Wer hier nur an ein Interface mit Logbuchfunktion denkt, der
sollte sehr aufmerksam weiterlesen

Was für den PC-User der „Dive Organizer“ ist, kommt für Mac & Co. als „Divers‘ Diary“. Und dies ist nicht nur eine Wortspielerei, sondern eine maßgeschneiderte Schnittstellenlösung. Denn zwischen dem Mares-Tauchcomputer „Icon HD“ und den Mac-Rechnern ab Version V10.6 „stimmt jetzt die Chemie“. Basierend auf diversen Logbuchfunktionen, wie dem Herunterladen der Tauchgänge auf den Mac, bietet „Divers‘ Diary“ die Möglichkeit das Tauchgangs- und Temperaturprofil am Mac anzuschauen, zu analysieren und zu archivieren.

Bunte Logbuch-Welt
User können sich damit ein „lebendiges“ Logbuch erstellen, das zum Nachschlagen und zum Träumen von vergangenen Tauchgängen einlädt. Abgespeicherten Tauchgänge lassen sich mit  Tauchplatzkarten verknüpfen oder auch mit UW-Fotos oder Portraits der Buddies. Auch Kommentare, Bewertungen des Tauchplatzes oder Angaben zum verwendeten Equipment können eingetragen werden. Absolut neu ist die Möglichkeit, den Tauchgang mit einem Satellitenbild des Tauchplatzes zu verknüpfen. Und natürlich kann man mit Hilfe von „Divers‘ Diary“ auch seine persönlichen Sicherheitsangaben (ICE = In Case of Emergency) auf dem Tauchcomputer editieren. App-sei-Dank plant Mares schon den nächsten Hit! Denn in Kürze gibt es für Mac-Fans auch die Option, das Logbuch mit dem iPhone zu synchronisieren. Hier geht es zum Download: http://www.mares.com/downloads.php?cat=software&region=eu. Weitere Infos: www.mares.com