Der Titel von TAUCHEN September 2017
Wer Kamele sehen will

Wer Kamele sehen will © T. Christ

Info zu unserer August-Ausgabe

Verdrehte Welt – in unserem Info-Kasten auf Seite 49 in der Ausgabe 8/2010 steht eine leicht verdrehte Info

In unserer Augustausgabe 2010 lest ihr im Infokasten Ägypten (Seite 49), dass ein Visum für Ägypten nur notwendig ist, wenn ihr Ras Mohamed besucht oder eine Rundreise durch den Sinai macht. Fakt ist allerdings, dass auf dem afrikanischen Teil von Ägypten (Hurghada, Safaga usw.) immer eine Visumpflicht besteht. Dieses Visum kostet 15 US-Dollar und gibt es direkt am Flughafen. Außerdem kann das Visum auch in anderen Fremdwährungen bezahlt werden, nicht aber in Ägyptischen Pfund! Eine Ausnahme stellt das kostenlose Visum für den Sinai dar, welches nur zum 14-tägigen Aufenthalt auf dem südlichen Sinai und St. Catherina benutzt werden darf. In jedem Fall muss die Einreisekarte (gibt es normalerweise schon im Flieger) ausgefüllt und vorgelegt werden. Wichtig: Um das kostenlose Visum für den südlichen Sinai zu bekommen, muss auf der Rückseite der Einreisekarte groß „Only Sinai“ vermerkt werden. Taucher, die allerdings auch Tauchgänge im Ras-Mohamed-Nationalpark durchführen wollen, benötigen ein kostenpflichtiges Visum. Urlauber, die aus Israel zur Sinaihalbinsel reisen möchten, bekommen am Grenzübergang Taba/Eilat ein kostenloses Visum. Möchte man weitere Teile von Ägypten bereisen, muss zuvor in Deutschland oder im ägyptischen Generalkonsulat in Eilat ein „großes“ Visum für 15 US-Dollar erworben werden.