11_2017_tauchen
Eva Maria Kraus

Eva Maria Kraus © M. Krüger

Internationale Taucherversicherung: Scuba Medic erstmals auf der Messe

Ein neuer Tauchversicherer präsentiert sich auf der Düsseldorfer „boot“

„Wir versichern unabhängig vom Tauchniveau“, informiert Eva Maria Kraus von Scuba-Medic am Eröffnungstag der diesjährigen Boot in Düsseldorf.“ Vom OWD-Neuling bis hin zum Trimixtaucher bietet Scuba Medic eine internationale Versicherung für Tauchunfälle und damit verbundene Arztkosten an“, so die Marketing-Managerin.

Scuba Medic deckt die angefallenen Kosten die durch einen Tauchunfall entstehen können: Die Bergungs-und Transportkosten zum Krankenhaus oder in die am nächsten gelegene Druckkammer sowie die Abfindung im Falle dauerhafter Invalidität oder Todesfall. Mit dabei ist eine private Haftpflichtversicherung für Sporttaucher. 

Hintergrund: Die erforderliche Therapie in einer Dekompressionskammer wird für Sporttaucher seit dem Jahr 2001 nicht mehr von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. „Mit der Scuba Medic-Tauchunfallkarte sind Sporttaucher ab dem Moment der Zahlungsbestätigung für ein Jahr weltweit versichert“, so Kraus. Lloyds, einer der ältesten und renommiertesten Versicherer sowie die CEGA Assistance, eine internationale medizinische Notfall-Assistenz sind die Partner der Versicherer.

Anlässlich der „boot“ verlost Scuba Medic eine kleine Reise mit vier Tauchgängen. 

Halle 3, Stand C34 – ganz in der Nähe des Tauchsportcenters/Tauchturms. Weitere Infos: www.scubamedic.de