11_2017_tauchen
Neu auf dem Markt: die „DC1200“-Kamera von Sealife

Neu auf dem Markt: die „DC1200“-Kamera von Sealife © Subgear

Neue Kamera von Sealife

Sie bietet zwölf Megapixel und interessante Features: Eine Klaviertastatur auf der Kamerarückseite und ein Zoom- sowie Menüscroll-Hebel sollen das Bedienen der neuen „DC1200“ besonders einfach gestalten

Die einfache Bedienung der „DC1200“ soll verblüffend einfach sein: Mit der neu entwickelten Klaviertastatur und dem Zoom- und Menüscroll-Hebel hat der Fotograf stets eine Hand an der Kamera und wird so keinen Schnappschuss mehr verpassen. Die „DC1200“ ist die erste UW-Kamera, die keine typischen Menüknöpfe mehr auf der Rückseite hat. Stattdessen erfreut sich der Fotograf an einer simplen Tastatur mit fünf großen Tasten. Der Zoom- und Menüscroll-Hebel ist leicht mit den Fingerspitzen zu bedienen, der feste Griff an der Kamera ist so stets gewährleistet. Spielend wird so durch das Menü geführt. Selbst mit dicken Handschuhen ist die Kamera sicher zu bedienen. Das ergonomische Design der kompakten Kamera mit seinem großen Anti-Rutsch-Auslöseknopf sowie einer clever angeordneten Anti-Rutsch-Beschichtung am Gehäuse sind das I-Tüpfelchen in punkto Sicherheit und Komfort.
Ganz „easy“ in der Bedienung
Der Easy-Set-up-Modus, eine grafische Anleitung direkt auf dem Display, ermöglicht die Einstellung in drei kurzen, logischen Schritten. Für jede UW-Umgebung bestens ausgerüstet liefern vier spezielle Farbmodi die Grundlage für scharfe, farbintensive UW-Fotos. Dazu generiert der „Spy Mode“ auf Wunsch beliebig viele Serienaufnahmen in festgelegten Abständen – dies ermöglicht außergewöhnliche Aufnahmen scheuer Tiere. Zwei externe Blitz-Modi, ein Schnorchel-Modus, extrem kurze Auslöse- und Anschalt-Zeiten sowie ein schneller Zugriff auf häufig verwendetet Einstellungen machen die Kamera perfekt für unkomplizierte UW-Fotografie.
Ein Blick auf die technischen Daten:

  • 12 Megapixel CCD
  • großes 3,0″ LCD
  • Zoom: 5-facher optischer Zoom plus 5-facher digitaler Zoom
  • mehr als 2 Stunden konstante Videoaufnahmezeit mit Ton (mit 4-GB-SD-Karte)
  • Autofokus bis zu 10 cm Minimal-Abstand
  • Lithium-Batterie 700mAh für 2 TG (2+ Std. oder 200+ Fotos)
  • SD- und SDHC-Karten-kompatibel (empfohlen: 4 GB, getestet: 16 GB)
  • 12 Land-Modi – automatische Voreinstellung nach Art der Aufnahme
  • optische Bildstabilisation – CCD Technologie reduziert Verwacklungen
  • manuelle Weißabgleich-Kontrolle inkl. UW-Weißabgleichkarte
  • 640 x 480 – 30 FPS Video Modus mit Ton
  • Brennweite: 6,3 mm bis 31,5 mm (entspricht Kleinbild 34 bis 170 mm) > optional erweiterbar mit Weitwinkel-Vorsatz SL970
  • Tauchtiefe bis 60 m

Die „DC1200“ ist erweiterbar mit bis zu zwei „Digital Pro“-Blitzen „SL961“ sowie dem Weitwinkel-Vorsatz „SL970“. Die Kamera ist ab Ende April für 499 Euro erhältlich. Das „ELITE SET“ besteht aus der „DC1200“, dem Weitwinkel-Vorsatz „SL970“, einem „Digital Pro“-Blitz „SL961“, einer gepolsterte Tasche und einem „Flash Link“ und kostet 889 Euro. Weitere Infos: www.seemannsub.de, www.subgear.com