Die aktuelle Tauchen Magazin 08 2017.
Taucherlebnisse jenseits des Massentauchtourismus

Taucherlebnisse jenseits des Massentauchtourismus © Andrey Nekrasov

Neue Wracktouren im Schwarzen Meer

Mehr als 110 Wracks liegen im Umkreis von 50 Seemeilen nahe der ukrainische Hafenstadt Odessa im Meer. Die Under-Pressure-Group bietet im September 2011 wieder spannende Gruppenreisen für Wracktaucher an

Die verlustreichen Schlachten zwischen der roten Armee und der Wehrmacht im zweiten Weltkrieg haben ihre Spuren hinterlassen: Frachter, Fregatten, U-Boote und Flugzeuge liegen dicht an dicht in den Tiefen des schwarzen Meers und garantieren Tauchgänge der Extraklasse: „Taucherlebnisse jenseits des Massentauchtourismus mit Abenteuercharakter und Forschungsfeeling“, so André Lauterbach, Under-Pressure-Group. Durch die kleinen Gruppen (maximal acht Taucher) könne auf individuelle Wünsche eingegangen werden. Im September werden eine „5-Wrack-Tour“ sowie eine „9-Wrack-Tour“ angeboten. Mit dabei sind Tauchgänge zum notgelandeten Flieger „JU-52“, zum Frachter „Salzburg“ sowie zum Raddampfer „Dürenstein“. „Unser Forschungstauchboot bringt die Taucher in kleinen Gruppen unter der Leitung eines anerkannten Unterwassergeologen zu den exklusivsten Spots der Region“, verspricht der Under-Pressure-Chef. Die Gruppen würden von einem deutsch-russisch sprachigen Guide betreut. Ausbildungsstatus: mindestens AOWD oder CMAS-2-Sterne mit Trockentaucherfahrung. Termine: 15.-19. September 2011 für die  „5-Wrack-Tour“. 20.-27. September für die „9-Wrack-Tour“. Preis bei eigener Anreise: ab 1290 Euro. Die Buchung von Hotel und Flügen wird über ein Reisebüro organisiert. Der Reisepreis enthält alle notwendigen Transfers, Unterbringung im 3-Sterne-Hotel, Halbpension sowie sechs Tauchtage mit „non-limit-diving“. www.up-group.de