11_2017_tauchen
seemann_blitz_up.jpg

seemann_blitz_up.jpg

Neuer Blitz

Praktisch und vielseitig: Der Blitz „SeaLife Digital Pro Flash“ ist mit vielen kompakten Digitalkameras kompatibel und kann manuell und in einem Automatikmodus betrieben werden

Der neue Seemann-Blitz arbeitet an allen „SeaLife“-Kameras und allen Kameramodellen, die bis zu vier Vorblitze aussenden. Ermöglicht wird dies durch einen elektronischen Sensor, der auf die Anzahl der Vorblitze der Digitalkamera eingestellt werden kann. Im Auto-Belichtungsmodus übernimmt der Blitz das Festlegen der Blitzintensität in Abhängigkeit vom Umgebungslicht. Man kann den Blitz aber auch stufenlos manuell betreiben. Der Blitz ist an einem flexiblen, gummierten Blitzarm angebracht und lässt sich einfach justieren. Der Universalblitzfuß passt an alle Standard-UW-Gehäuse. Übrigens: Auch die Montage von zwei Digitalblitzen auf beiden Seiten der Kamera ist möglich. Die maximale Einsatztiefe beträgt 60 Meter, gefüttert wird der Blitz mit vier AA-Batterien. Voll geladen sollen damit rund 100 Aufnahmen möglich sein. Die Farbtemperatur liegt bei 5700 Kelvin, der Ausleuchtwinkel beträgt 60 Grad. Kostenpunkt: 339 Euro. Ausgeliefert wird der Blitz mit einem fiberoptischen Kabel und einer gepolsterten Tasche. Infos: www.seemannsub.de