Die aktuelle Tauchen Magazin 08 2017.
Der neue „XP10“

Der neue „XP10“ © Subgear

Neuer Computer von Subgear

Als Allrounder bezeichnet Subgear seinen neuesten Computer „XP 10“. Der Rechner soll einfach zu bedienen sein und wird beim Kauf mit zwei Gutscheinen ausgeliefert

Der „XP10“ ist nicht nur klein und schick, sondern auch ein echter Alleskönner: Er ist nitrox-kompatibel für einen Sauerstoffanteil von 21 bis 50 Prozent (in Ein-Prozent-Schritten), Planer für Nullzeittauchgänge, er besitzt einen visuellen und akustischen Alarm (abschaltbar), einen Timer für den Sicherheitsstopp, Hintergrundbeleuchtung, Uhr- und Weckzeit sowie 12- und 24-Stunden-Modus. Die maximale Tiefe beträgt 120 Meter, der maximale Sauerstoffpartialdruck ist von 1,0 bis 1,6 bar einstellbar.

Infoanzeige während des Tauchens
Während des Tauchgangs lassen sich über die Druckschalter wahlweise die maximale Tiefe, Temperatur, Uhrzeit und die Hintergrundbeleuchtung aufrufen beziehungsweise aktivieren. Der adaptive Algorithmus erhöht die Sicherheit und ist ein Feature, auf das der Taucher nicht mehr verzichten sollte.

Schnittstelle & Batteriewechsel
Die integrierte Infrarot-Schnittstelle bedeutet keine zusätzlichen Kosten für teure Downloades. Durch die mitgelieferte Software „Dive.Log“ kann der Taucher seine Daten auf jeden Windows-PC herunterladen. Dies ermöglicht eine umfangreiche Speicherung der Logbuchdaten und eine umfassende Tauchgangsanalyse. Der Batteriewechsel ist vom Benutzer selbst durchführbar.
Der „XP10“ ist im FAchhandel für 219 Euro erhältlich. Beim Kauf erhält der Taucher kostenlos zwei Batterie-Gutscheine mit dazu – das bedeutet Power für bis zu 1000 Tauchstunden! Weitere Infos: www.subgear.com