Der Titel von TAUCHEN September 2017
Optional ist für den „Definition IR“ eine Weste erhältlich

Optional ist für den „Definition IR“ eine Weste erhältlich © Subgear

Neuer Halbtrockentauchanzug von Subgear

Dezent modisch und extrem funktional – das neue Halbtrockenanzug-System „Definition IR“ von Subgear wurde mit einem brandneuen, innovativen
„Infrarot-Fleece“ ausgestattet

Der „Definition IR“ verdankt seinen Namen der neuen „Infrarot-Fleece“-Innenbeschichtung, die im kälteempfindlichen Brust- und Rückenbereich eingesetzt ist. Die Körperwärme wird dort gespeichert und reflektiert, so dass schon beim Anziehen ein angenehm molliges Gefühl auf der Haut entsteht. Die im restlichen Bereich eingesetzte Titanium-Plüsch-Innenbeschichtung gibt ebenfalls ein sehr komfortables, wärmendes Tragegefühl. Bei den Außenmaterialien sind Ultraspan-Einsätze an der Brust und abriebfestes „StretchTec“ sowie „Guard Tecs“ eingesetzt worden. Der 3D-Schnitt ergibt eine perfekte Passform, ein neuer Spinepad am Rücken reduziert den Druck der Flasche und die Wasserzirkulation. Stretch-Dichtmanschetten an den Arm- und Beinabschlüssen sowie der „I-Grip“ am linken Arm geben dem Anzug den letzten Schliff.

Das Anzug-System
Der Halbtrockenanzug „Definition IR“ setzt sich aus einem 7-mm-Overall und einer optionalen Weste mit angesetzter Kopfhaube aus 6,5-mm-Neopren zusammen. Der Overall hat einen schrägen Rücken- und die Weste einen Frontreißverschluss. Der Herren-Anzug besitzt ein sehr sportliches, aber doch dezentes Design. Der Damenanzug punktet mit einem kleinen Flower-Print. Der Anzug ist in 22 Größen erhältlich und kostet 259 Euro. die Weste ist für 114 Euro erhätlich. Weitere Infos: www.seemannsub.de und www.subgear.com