Der Titel von TAUCHEN September 2017
Wolfgang Tooten

Wolfgang Tooten © H. Hoepfner

News aus Saba

Letztes Jahr wurde für Saba in der Karibik alles anders: Die Insel ist nun eine holländische Gemeinde und seit Anfang dieses Jahres wird mit dem US-Dollar gezahlt. Die Saba Divers geben einen Einblick

Seit über zehn Jahren führen Barbara und Wolfgang Tooten die Saba-Divers-Tauchbasis mit dem angeschlossenen Hotel Scouts Place auf der Karibikinsel Saba. Im letzten Jahr gabs für die beiden einige Veränderungen: Saba, das vorher zu den Niederländischen Antillen gehörte, wurde eine holländische Gemeinde. Das bedeutete viele Umstellungen, die sich allerdings für den Touristen verborgen sozusagen „hinter den Reisekulissen“ abspielten: Es gab eine neue Steuer hier, eine neue Steuer da, neue Vorschriften und, und und. Für die Saba-Divers-Gäste hat sich jedoch nichts verändert – die Preise sind stabil geblieben, allerdings wird jetzt mit US-Dollar gezahlt.

Neue Bojen im Marinepark
Auch aus dem Marinepark sind einige Veränderungen zu vermelden. So wurden vor einiger Zeit von dem neuen Marineparkleiter, Kai Wolf, mit dem Barbara und Wolfgang eng zusammenarbeiten, zum Beispiel neue Bojen gesetzt und damit das Angebot an Tauchplätzen erhöht! Als nächsten Schritt plant Wolf, eine wissenschaftliche Station auf Saba aufzubauen – als holländische Gemeinde sollte dieses Projekt einfacher realisierbar sein.

Reiseangebot zum Messepreis
Bei Nautilus Tauchreisen wird Saba zurzeit zum Messe-Schnäppchenpreis angeboten: 14 Nächte im Hotel Scouts Place (Übernachtung/Frühstück) kosten inklusive Flug und Tauchen (16 Tauchgänge; auf Wunsch mit Nitrox32) 1928 Euro. Dieses Angebot kann bis zum 28. Februar gebucht werden (Reisezeitraum 15. Februar bis 10. Oktober 2011). Weitere Infos gibt’s am Saba-Divers-Messestand C74 sowie auf www.sabadivers.com und www.nautilus-tauchreisen.de.