11_2017_tauchen
Olympus hat drei neue tauchtaugliche Kompaktkameras im Programm

Olympus hat drei neue tauchtaugliche Kompaktkameras im Programm © Olympus

Olympus stellt neue Kompaktkameras vor

Zum Start ins neue Jahr stellt Olympus eine ganze Reihe neuer Kompaktkameras vor. Drei Modelle eigenen sich auch für Taucher beziehungsweise Schnorchler

Die bereits auf der „photokina“ 2010 angekündigte Olympus „XZ-1“ ist mit dem derzeit lichtstärksten 4-fach-Zoomobjektiv „1:1.8-2.5 i.ZUIKO DIGITAL“, einem extra-großen CCD (1/1,63 Zoll) und dem leistungsstarken Bildprozessor „TruePic V“ ausgestattet. Kein Wunder also, dass sich die Bildergebnisse der neuen Kompaktkamera mit denen einer SLR messen können. Die „XZ-1“ kostet 479 Euro und kann mit dem olympus-eigenen Gehäuse „PT-050“ bis 40 Meter Wassertiefe abtauchen.

Neues „PEN“-Modell
Mehr „PEN“ als jemals zuvor: Die neue „E-PL2“ präsentiert sich mit einem größeren LCD sowie „Live Guide“ auch für Video und „Live Wheel“ für noch einfachere Bedienung und Navigation. Dazu gibt es das schnelle und extrem leise Objektiv „M.ZUIKO DIGITAL 14-42 mm 1:3.5-5.6 II“. Für alle, die ihre Bilder und Videos einfacher als bisher mit Freunden oder in Social Networks teilen wollen, empfiehlt sich die neue „PENPAL Bluetooth Communication Unit“. Das „E-PL2“-Kit kostet 599 Euro. Tauchtauglich wird das Gespann mit dem Gehäuse „PT-EP03“.

Wasserdichte Schnorchelkamera
Neu im Sortiment ist außerdem die wasserdichte und stoßfeste „TG-310“, die bis drei Meter Tiefe wasserdicht ist. Die Kamera kostet 199 Euro.

Weitere Infos zu den Kameras findet ihr auf www.olympus.de sowie in der Fotostrecke.