Cover der TAUCHEN 12/17
Blick auf den Pool vom Hotel Tryp Peninsula Varadero auf Kuba

Blick auf den Pool vom Hotel Tryp Peninsula Varadero auf Kuba © Inex

Preisanpassungen machen Karibikreisen günstiger

Karibische Preisoffensive – zahlreiche Hotels auf den Großen und Kleinen Antillen locken mit attraktiven Angeboten 

Wer derzeit mit einem Urlaub unter karibischer Sonne liebäugelt, kann aus einer Vielzahl preisattraktiver Angebote wählen. Zahlreiche Hotels auf den Großen und Kleinen Antillen blasen zur Offensive. Mit Hilfe von Preisanpassungen, kostenlosen Zusatzübernachtungen oder einem erweiterten Leistungsumfang sollen Buchungsanreize gesetzt werden. Eine Entwicklung, die deutsche Veranstalter an ihre Kunden weitergeben.
So finden sich beispielsweise bei Dertour-Offerten für Antigua (Cocos Hotel) oder den Turks & Caicos (Grace Bay Club), wo Gäste bei einem Aufenthalt von sieben, fünf beziehungsweise vier Nächten jeweils eine Übernachtung umsonst erhalten. Das Geld für gleich vier Tage spart man bei einem zweiwöchigen Urlaub im eleganten The Villas at Stonehaven auf Tobago. Eine Preisreduktion um bis zu 40 Prozent bietet derselbe Veranstalter bei Buchung des luxuriösen Sanctuary Cap Cana Golf & Spa in der Dominikanischen Republik.

In Kombination mit anbieterabhängigen Aktionen ergeben sich zum Teil weitere Preisvorteile. So kostet bei TUI im Juni die Flugreise nach Kuba mit Aufenthalt (sieben Nächte) im Vier-Sterne-Plus-Hotel Tryp Peninsula Varadero inklusive Vollpension unter Einbeziehung des XXL-Frühbucherrabatts (bis 30. April) ab 1350 Euro.
Wer bis Ende April bucht und gleichzeitig die TUI-Jubiläumsaktion „Da schlag‘ ich zu“ nutzt, spart 275 Euro und zahlt für sieben Übernachtungen im Riu Taino (vier Sterne) in Punta Cana (Dominikanische Republik) inklusive Flug und Vollpension ab 1004 Euro. Weitere aktuelle Karibik-Angebote gibt es in den Reisebüros oder auf der deutschen Seite der Caribbean Tourism Organisation.