11_2017_tauchen
Die Rettung Verunfallter ist nur ein Teil des Rescue-Kurses

Die Rettung Verunfallter ist nur ein Teil des Rescue-Kurses © H. Gohdes

„Rescue – be updated!“ – ein neuer Workshop für PADI-Tauchlehrer

Der PADI-Rescue-Diver-Kurs
gilt als einer der wichtigsten Ausbildungsteile im Hinblick auf die
Tauchsicherheit. Es geht nicht nur um die Rettung eines verunfallten Buddys,
sondern auch um die Unfallvermeidung. Eine Veränderung der Ausbildungsrichtlinien von PADI hat nun jedoch bei einigen PADI-Tauchlehrern zu Verwirrungen hinsichtlich des Kursablaufs geführt. Eine Initiative mehrerer PADI-Course-Directors bietet nun ein Coaching für den Rescue-Diver-Kurs an: Vorhang auf für den „Rescue – be updated“-Workshop 

Keine Frage, der Rescue-Diver-Kurs ist anspruchsvoll: Es geht zum Beispiel um Stress- und Notfallmanagement, das richtige Umgehen mit einem Taucher in Panik und es werden Tauchunfallszenarien durchgespielt. Rescue Diver lernen aber auch, wie man Problemen vorbeugt, um Gefahrensituationen gar nicht erst entstehen zu lassen. Und auch wenn es in diesem Kurs, der zudem körperlich anstrengend ist, um ernste Themen und Probleme geht, so ist der Großteil der Kursabsolventen absolut begeistert! 

Nachdem PADI nun aber vor Kurzem Die Ausbildungungsrichtlinien verändert hat, trauen sich immer weniger PADI-Tauchlehrer an diesen wichtigen Kurs heran. Holger Gohdes, Course Dirctor in der Tauchschule Pro-Marine-Tauchsport, hat mit weiteren Course Directors den „Rescue – be updated“-Workshop entwickelt. Die erste Aktion im Rahmen dieser Kampagne bietet Pro Marine in Radolfzell vom 23. bis 24. August 2008 an. Dieser Workshop ist für PADI-Instructor aller Stufen gedacht, die dazu nach Möglichkeit auch ihre eigenen Rescue-Schüler mitbringen sollen. Das Motto lautet: Learning by doing! Taucherische Kompetenz erwerben kann Spaß machen! Lernbarrieren bei der Vermittlung des umfangreichen Stoffs sollen überwunden werden. Während der Workshop für die Tauchlehrer im Rahmen der Kampagne kostenlos ist, zahlen begleitende Tauchschüler einen Kostenbeitrag von 100 Euro.

PADI Europe fördert diese Veranstaltung durch folgende Maßnahmen:

das Seminar wird auf die Ausbildung zum Master Instructor angerechnet
jeder Instructor erhält ein gratis DVD-Case mit der PADI „Rescue Kurs Tool CD-Rom“
sobald anschließend drei Rescue Diver zertifiziert wurden, erhält der Instruktor eine kostenlose „Specialty Application Methode 1“

Infos zum Seminar am 23. und 24. August 2008 in Radolfzell und zum Programm gibt es unter www.promarine.de und telefonisch unter 07732/945 59 81.