11_2017_tauchen
Grindwale leben in Gruppen in gemäßigten und kalten Gewässern

Grindwale leben in Gruppen in gemäßigten und kalten Gewässern © M. Müller/wikipedia

Rund 200 Wale sind im Süden Australiens gestrandet

Traurige Nachrichten erreichen uns von der Insel King Island, die zwischen Tasmanien und Australien liegt: Rund 200 Wale und Delphine sind dort am Sonntag gestrandet, der Großteil der Tiere ist mittlerweile verendet

Die gestrandeten Grindwale und Delphine wurden am Sonntag entdeckt, woraufhin Wildschützer und Freiwillige versuchten, die noch lebenden Tiere (54 Grindwale und sechs Delphine) zu retten. Bis zur nächsten Flut wurden diese mit Decken zugedeckt und feuchtgehalten, um sie vor der Sonneneinstrahlung zu schützen. 48 Wale und die Delphine sollen inzwischen zurück ins Meer gebracht worden sein. Die Ursache für solche Massenstrandungen ist bislang unklar.