Der Titel von TAUCHEN September 2017
Nach dem Untergang der Deepwater Horizon wird der Ölteppich bekämpft

Nach dem Untergang der Deepwater Horizon wird der Ölteppich bekämpft © Getty Images

Schlechte Nachrichten aus dem Golf von Mexiko

Ende letzter Woche war davon zu hören, dass kein Öl aus der versunkenen Bohrinsel „Deepwater Horizon“ austreten würde. Doch jetzt wird die Situation dramatischer

Die Zahlen hören sich schlimm an: An zwei Stellen soll jetzt aus der in 1500 Meter Tiefe liegenden Bohrinsel „Deepwater Horizon“ Öl austreten. Geschätzt laufen dabei täglich zwischen 140 und 160 Tonnen Rohöl aus! Der Ölteppich, der etwa 60 Kilometer vor der Küste Louisianas treibt, wird auf eine Größe von 35 Quadratkilometer geschätzt und mit allen möglichen Mitteln bekämpft. Über die anscheinend mangelnde Sicherheit auf den Bohrinseln im Golf von Mexiko ist in den USA inzwischen eine Debatte angelaufen.