Der Titel von TAUCHEN September 2017
Globus in der Ausstellung des Exzellenzclusters „Ozean der Zukunft“

Globus in der Ausstellung des Exzellenzclusters „Ozean der Zukunft“ © Bevis M. Nickel/Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft"

Sonderausstellung „Ozean der Zukunft“ in München

Vom 25. März bis zum 30. August 2010 läuft im Deutschen Museum eine meereswissenschaftliche Sonderausstellung, die die Highlights der Kieler Meeresforschung zeigt

Die Sonderausstellung „Ozean der Zukunft“ im wird im Deutschen Museum in München im Zentrum für Neue Technologien zu sehen sein (bis Ende August täglich von 9 bis 17 Uhr). Erstellt wurde die Ausstellung von dem gleichnamigen Kieler Exzellenzcluster, einem Zusammenschluss aus 240 Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Disziplinen, die auf rund 300 Quadratmetern zeigen, was für eine entscheidende Rolle die Ozeane in unserem Klimasystem spielen. Mit dieser Ausstellung wollen die Wissenschaftler die Themen und Ergebnisse der Kieler Meeresforschung einem breiten Publikum vermitteln.

Eintauchen in die Tiefsee
In der Ausstellung werden spannende Forschungsthemen vorgestellt, wobei auch Originalgeräte vorgeführt werden und eindrucksvolle Kurzfilme, Bilder und Animationen laufen. Im Vordergrund der Ausstellung steht der menschliche Einfluss auf die Bereiche wie Meeresspiegelanstieg, Küstengefährdung, Bodenschätze, Auswirkungen des Klimawandels und die Versauerung der Meere durch Kohlendioxid. Darüber hinaus werden Themen wie Überfischung und Seerecht dargestellt und erlebbar gemacht. Neben vielen neuen Exponaten wird auch der „Future Ocean Explorer“ – eine interaktive Tischprojektion – zu sehen sein und mit seinen Inhalten die ausgestellten Themen vertiefen. Der Eintritt ins Deutsche Museum kostet 8,50 Euro (Familienticket 17 Euro). Weitere Infos: www.ozean-der-zukunft.de, www.deutsches-museum.de