Der Titel von TAUCHEN September 2017
Die „Saman Explorer“ wird die unbekannte Inselwelt im Süden des Omans anfahren

Die „Saman Explorer“ wird die unbekannte Inselwelt im Süden des Omans anfahren © Extratour

Tauchexpeditionen in den Süden des Omans

Die Hallaniyat-Inseln sind für Taucher echtes Neuland! Ab November kann diese unberührte Inselwelt im Süden des Omans per Schiff angesteuert und erforscht werden

Auf entdeckungsfreudige Taucher wartet ein neues Abenteuer: die bisher unerforschten und geheimnisvollen Hallaniyat-Inseln in Salalah/Oman. Ab November 2011 wird Extratour das erste Safarischiff dorthin – in den Süden des Omans – anbieten. Die Expeditionen finden auf der „Saman Explorer“ statt. An Bord des Stahlschiffs finden 22 Personen in elf Doppelkabinen Platz. Alle Kabinen sind mit eigenem Bad und Klimaanlage ausgestattet. Das Schiff verfügt über einen Salon mit Klimaanlage, ein Sonnendeck zum Entspannen und eine großzügige Tauchplattform. Das Tauchgebiet um die Hallaniyat-Inseln ist nahezu unberührt und bisher kaum erforscht. Daher kann mit allem gerechnet werden. Selbstverständlich wurden vorab aber schon einige wenige Tauchgänge absolviert. Eines der Highlights ist zum Beispiel das Wrack der „City of Winchester“. Das britische Kriegsschiff ist das erste Schiff, das während des Ersten Weltkriegs versenkt wurde! Das Wrack ist 150 Meter lang und in hervorragendem Zustand. Es liegt auf einer Maximaltiefe von 28 bis 30 Metern. Bekannt ist zudem, dass die Inseln eine standorttreue Population von Buckelwalen aufzuweisen hat. Vielleicht spürt der ein oder andere sogar noch ein neues Wrack auf, denn angeblich sollen hier Schiffe aus der Flotte von Vasco da Gama gesunken sein. Die erste Expedition findet im November vom 4. bis 12. November 2011 statt und kostet inklusive Flug, Transfer, Übernachtungen, Vollpension und Tauchen ab 1899 Euro. Weitere Infos findet ihr auf www.extratour-tauchreisen.de