11_2017_tauchen
Die „J-Dive“ ist ein modernisierter traditioneller Lastensegler

Die „J-Dive“ ist ein modernisierter traditioneller Lastensegler © G. Nowak

Tauchkreuzfahrt in der Türkei

Schönes Sommererlebnis: Mit einem Zwei-Mast-Motorsegler die südägäische türkische Küste entlang schippern und die antiken Überreste vergangener Epochen auf dem Meeresgrund entdecken

Die Türkei einmal von einer ganz anderen Seite entdecken – möglich wird’s mit einer einwöchigen Tauchkreuzfahrt mit der „J-Dive“. Die Tauchkreuzfahrt startet immer montags von Marmaris aus. An Bord des Zwei-Mast-Motorseglers herrscht eine gemütliche Atmosphäre, die perfekt durch die herrliche Naturkulisse der südägäischen Küste ergänzt wird. Folgenden Komfort bietet das Schiff:

  • großzügige Open-Air-Sitzgruppe und Esstisch für maximal zwölf Gäste auf dem Achterdeck
  • geräumiger Salon mit Bar und CD-Musiksystem
  • Sonnensegel und Sonnenmatratzen auf den Liegeflächen an Deck und auf dem Achterschiff
  • Doppelbett- bzw. Einzelbettkabinen mit zu öffnenden Fenstern, Bad mit WC und Klimaanlage
  • zweiTauchzodiaks

Getaucht wird ein einer beeindruckenden UW-Landschaft, die aus Höhlen, Grotten, Canyons, Steilwänden und Drop-Offs besteht. Außerdem sind auch immer wieder jagende Makrelen, Thunfische und Schwärme von Barrakudas anzutreffen. Und mit Glück lassen sich Rochen, Zackenbarsche, Muränen, Octopusse und Schildkröten beobachten. Das klare Wasser (Sichtweiten teilweise bis zu 50 Meter) ist typisch für die südägäischen Gewässer. Ein weiteres Highlight sind die vielen antiken Schiffswracks vor der Küste. Die unzähligen Amphoren und antiken Anker aus unterschiedlichsten Epochen des Seehandels geben Einblicke in die Antike.
Preisbeispiel: Sieben Nächte in der Doppelkabine inklusive Transfer, Vollpension, Kaffee, Tee und Wasser sowie zehn Tauchgängen kosten ab 569 Euro. Mehr Infos findet ihr bei Sub Aqua.