11_2017_tauchen
Im April zieht es Tauchmediziner nach Heidelberg auf den Tauch- und Hyperbarmedizin-Kongress

Im April zieht es Tauchmediziner nach Heidelberg auf den Tauch- und Hyperbarmedizin-Kongress © GTÜM

Tauchmedizin-Kongress in Heidelberg

Im schönen und historischen Städtchen Heidelberg treffen sich vom 18. bis 20. April Tauchmediziner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, um ihre neusten Forschungsergebnisse zum Thema Tauch- und Hyperbarmedizin zu präsentieren

Vom 18. bis 20. April 2008 ist Heidelberg Austragungsort des ersten gemeinsamen Tauch- und Hyperbarmedizin-Kongresses der GTÜM (Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin), ÖGTH (Österreichische Gesellschaft für Tauch- und Hyperbarmedizin) und SUHMS (Swiss Underwater and Hyperbaric Medical Society). Die Eröffnungsveranstaltung samt festlichem Abendessen wird im Palais Prinz Carl sowie im Spiegelsaal des historischen Gewölbekellers stattfinden, ansonsten werden die Vorträge in den Räumlichkeiten der HNO-Klinik der Universität Heidelberg gehalten.
Auf dem Programm der Tagung stehen unter anderem folgende Themen:

  • Neue Leitlinie „Druckkammer-Seminare für Taucher“
  • Neue Empfehlungen zur „Tauchtauglichkeit“
  • Apnoe-Tieftauch-Rekorde – Pro und Contra
  • Berufstauchen – Einblicke in die Ausbildung professioneller Taucher

Mit von der Partie ist auch unser tauchen-Medizin-Experte PD Dr. Claus-Martin Muth. Eingeladen sind alle interessierten Taucher, die mehr über die Tauchmedizin wissen möchten. In der Teilnahmegebühr von 150 Euro sind Kaffee, Kuchen und Mittagessen sowie alle Vorträge enthalten. Infos und Anmeldung (online nur noch bis zum 13. April möglich): GTÜM.