11_2017_tauchen
Alle versammelt: die Crew von Seastar

Alle versammelt: die Crew von Seastar © R. Wagner

Tauchschlule Seastar und Basiskette Diving.de kooperieren

Flexible Tauchausbildung: Durch die Kooperation können Tauchschüler der Tauchschule Seastar aus Wien/Österreich ihre Ausbildung auf den Basen der Diving.de-Basiskette unkompliziert zu Ende führen

Das PADI-System macht die Flexibilität möglich: Wer sich bei Seastar in Wien bei einem PADI-Open-Water-Diver-Kurs einschreibt, muss sich erst einmal nicht festlegen, wo er seinen Tauchkurs abschließen möchte. Sind die österreichischen Seen vielleicht doch zu kalt, kann der Kurs auf einer der Diving.de-Tauchbasen beendet werden. Sowohl die Theorie- als auch die Poolausbildung finden in den hauseigenen Lehrsälen und im hauseigenen Pool bei Seastar statt. Im Anschluss kann der Schüler frei und kostenneutral wählen, ob er seine Ausbildung in heimischen Gewässern fortsetzt oder auf einer Diving.de-Auslandbasis. Der Preis für den Tauchkurs bleibt immer der gleiche: 299 Euro. Die Diving.de-Partnerbasen liegen in Ägypten (drei Stück in der Region El Quseir), in Kroatien und auf Lanzarote/Spanien. Weitere Informationen über diese neue Ausbildungsmöglichkeit findet ihr auf www.seastar.at und www.diving.de.