Die aktuelle Tauchen Magazin 08 2017.
lantadiving_0809.jpg

lantadiving_0809.jpg

Thailand-Tauchsafari für Topspot-Feinschmecker

Lanta Diving Safaris bietet in der kommenden Tauchsaison eine Tauchsafari der Extraklasse an: Auf der „Flying Seahorse“ geht es während einer siebentägigen Tour zu den berühmtesten Spots der Andamanensee

Die thailändische Tauchbasis Lanta Diving, die unter der Leitung des Österreichers Peter Gatterbauer steht, befindet sich auf der Insel Ko Lanta (Provinz Krabi), die noch immer als Geheimtipp in Taucherkreisen gehandelt wird. Das im Sommer 2009 runderneuerte basiseigene Safariboot, die „Flying Seahorse“, fährt während der siebentägigen Tauchreise zu den berühmtesten und spektakulärsten Tauchplätzen des thailändischen Königreichs: Es geht zu den Walhai- und Mantamagneten Hin Daeng und Hin Muang sowie zu den Topspots der Similan-Inseln mit dem weltberühmten Richelieu Rock. Die Gästeanzahl ist aus Komfortgründen auf maximal 14 Taucher beschränkt. Der „All inclusive“-Preis (enthalten sind Nitrox, Softdrinks, Marineparkgebühr sowie Leihausrüstung) für diese außergewöhnliche Tauchsafari beträgt für 7 Tage/6 Nächte an Bord und maximal 23 Tauchgängen 729 Euro. Weitere Infos: www.lanta-diving-safaris.com