Der Titel von TAUCHEN September 2017
Israelische Polizisten untersuchen ein Gebiet

Israelische Polizisten untersuchen ein Gebiet © AFP/Getty Images

Touristenmetropole am Roten Meer unter Raketenbeschuss

Die benachbarten Touristenmetropolen Eilat/Israel und Akaba/Jordanien am Roten Meer sind heute mit Raketen beschossen worden

Nach Medienberichten haben Extremisten heute Touristenzentren am Roten Meer beschossen: In Eilat/Israel und im benachbarten Akaba/Jordanien gingen mehrere Raketen nieder – nach unbestätigten Angaben wurde Eilat von fünf und Akaba von einer Rakete getroffen. In Akaba sollen dabei ein Mensch sehr schwer und mehrere leicht verletzt worden sein. In Eilat sollen die Geschosse die Hotelviertel am Strand verfehlt und zum Teil im Roten Meer gelandet sein. Verletzte soll es nicht gegeben haben. Vermutlich wurden die Raketen von der ägyptischen Sinai-Wüste aus abgeschossen. Ähnliche Angriffe hatte es zuletzt im April gegeben.

Weitere Infos dazu im Internet:
Touristenmetropole in Israel beschossen (Spiegel online)

Extremisten beschießen Touristenzentren am Roten Meer (Reuters)
Raketenfeuer gegen Nahostgespräche (tagesschau.de)