11_2017_tauchen
Ingo Vollmer (rechts) und Daniel Merkelbach mit dem UW-Gehäuse „Leo“

Ingo Vollmer (rechts) und Daniel Merkelbach mit dem UW-Gehäuse „Leo“ © M. Krüger

UW-Gehäuse mit USB-Steuerung

Easydive bietet als einziger Hersteller UW-Gehäuse für Spiegelreflex-Kameras an, die nicht mehr über Schalter, sondern via USB gesteuert werden. Mittlerweile sind drei Ports für das Gehäuse vorhanden

Die Vorteile sind klar. „Bei der Modellpolitik der gängigen Hersteller sind die Gehäuse schnell veraltet“, erklärt Importeur Ingo Vollmer von Marlin. In das „Leo“ von Easydive passen SLR-Kameras der Marken Canon, Nikon, Sony, Pentax und Fuji. „Da das Aluminiumgehäuse keine Bohrungen für optionale Schalter hat, kann ein Canon-Fotograf neben seiner ,EOS 5D‘ auch eine ,7D‘ oder ,60D‘ einbauen“, so der Marlin-Chef, „denn die wichtigsten Funktionen werden via USB-Fotocontrol übertragen.“ Die Kamerasteuerung läuft über Tasten am rechten Griff. Optional gibt es eine Steuereinheit für Video am linken Griff. Für das Gehäuse sind zwei Domeports und ein Planport vorhanden. Das bis zu einer Tiefe von 130 Meter druckdichte „Leo“ kostet in der Grundausstattung 2149 Euro. Weitere Infos am Stand von Marlin und Sonar Surround E 55 oder
unter www.marlin.de