Die aktuelle Tauchen Magazin 08 2017.
Das Onong Resort auf der sulawesischen Insel Siladen ist neu im Programm von Manta Reisen

Das Onong Resort auf der sulawesischen Insel Siladen ist neu im Programm von Manta Reisen © Manta Reisen

Zwei neue Ziele in Sulawesi

Der Schweizer Tauchreiseveranstalter Manta Reisen hat seine Fühler weit nach Sulawesi ausgestreckt und zwei neue Resorts im Norden der indonesischen Insel gefunden. Ihre taucherischen Highlights: Muck-Diving und schwindelerregende Steilwände

Neu im Programm von Manta Reisen ist das Mapia Resort südlich von Manado auf der indonesischen Insel Sulawesi und das Onong Resort auf der Insel Siladen an der Nordspitze Sulawesis. Beide Resorts wurden in traditioneller Holzbauweise erstellt. Im Mapia Resort stehen elf, im Onong Resort sieben Cottages zur Auswahl. Die grosszügigen Cottages verfügen über eine eigene Terrasse, Klimaanlage und W-LAN. In beiden Resorts gibt es ein Restaurant, eine Bar mit Meerblick und im Mapia Resort lädt auch ein Pool zum Verweilen ein.

Muck-Diving und Steilwände
In beiden Resorts sorgen die Celebes Divers für einen gut organisierten Tauchbetrieb. Das Mapia Resort befindet sich an der Küste und verfügt über ein Hausriff, das ein Eldorado für „Muck Diving“-Fans ist. Im Onong Resort auf der Insel Siladen, inmitten des Taucherparadieses Bunaken-Nationalpark, sind Tauchgänge an Steilwänden das Highlight. Die beiden Resorts eignen sich auch bestens für eine Kombination, da sie unweit voneinander liegen. Sieben Nächte im Standard Cottage für zwei Personen mit Vollpension, Flug mit Singapore Airlines, Taxen und Transferkosten ab 2610 CHF pro Person. Elf Tauchgänge inklusive Flasche und Blei kosten ab 395 CHF (Preise sind gültig ab November 2011). Weitere Infos findet ihr auf www.manta.ch