Tagarchive: Umweltschutz

Zur Nacht der Nächte nach St. Lucia

Vor St. Lucia findet im Spätsommer wieder ein besonderes Naturphänomen statt: Einmal im Jahr pflanzen sich die Korallen fort und "färben" das karibische Meer rosa – ein besonderes Ereignis vor allem für Taucher, UW-Fotografen und Meeresbiologen!

Einwanderer sind robuster

Die Invasion fremder Arten in Ökosysteme erregt immer wieder die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit - vor allem, wenn die Invasion gravierende Folgen hat. Nun haben Kieler Meeresbiologen ein biologisches Geheimnis klären können

Touristen befeuern isländischen Walfang

Wer in den Urlaub fährt, möchte natürlich auch die Traditionen und Bräuche eines Landes kennenlernen. Dazu gehören auch traditionelle Gerichte. Touristen auf Island unterstützen unbewußt den Walfang, indem sie meinen ein traditionelles isländisches Gericht zu probieren. Dagegen geht nun der IFAW mit der Kampange "Meet us, don't eat us" vor

Erfolgreiche Zucht von Zierfischen

Klar ist es schön, im Wohnzimmer Anemonen- und Doktorfische zusammen mit Korallen und Nacktschnecken zu halten, aber kaum einer macht sich Gedanken darüber wo die Tiere herkommen. Viele sind Wildfänge und stammen aus tropischen Korallenriffen. Dabei müssen viele qualvoll sterben, die wenigsten überleben die anstrengenden Transporte. Deshalb ist eine erfolgreiche Nachzucht der Zierfische so wichtig. Das ZMT in Bremen feiert nun erste Erfolge!

Delphinschützer gewinnen Klage!

Die Walschutzorganisation WDCS gewinnt nach fünf Jahren Rechtsstreit gegen das Delphinarium Nürnberg und darf ab sofort Akteneinsicht in die Zucht- und Haltungsbedingungen des Tierparks nehmen

Sichtungen von Schweinswalen melden

Zu Beginn der Wassersportsaison bittet das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund um Mithilfe: Wer Schweinswale in Nord- und Ostsee sichtet kann seine Beobachtungen dem Museum melden. Ziel ist, den heimischen Tümmler besser schützen zu können!


Islands Finnwalfänger erklärt Moratorium

In Island werden noch immer Wale gejagt. Doch nun hat der wichtigste Finnwalfänger Islands Einsicht gezeigt und ein Moratorium beschlossen. Es gibt Hoffnung für die friedlichen Giganten


Seesterne statt Ostereier

Zwölf Schülerinnen und Schüler opferten einen Teil ihrer Osterferien, um im Rahmen der ersten "Frühjahrsschule" - Meeresbiologie am Kieler Leibniz-Institut für Meereswissenschafteneinen Einblick in die Meeresforschung im Allgemeinen und Meeresbiologie im Speziellen zu erhalten