11_2017_tauchen
Die Tauchspots der Kanaren sind vor allem auch für interessante Felsriffe bekannt

Die Tauchspots der Kanaren sind vor allem auch für interessante Felsriffe bekannt © Lagona Travel

Lagona Travel bietet neue Ziele auf den Kanaren an

Die Kanaren sind schnell erreichbar und bieten viele familienfreundliche Unterkünfte. Lagona Travel hat zwei Ziele auf Gran Canaria und Fuerteventura neu ins Programm aufgenommen

Die Kanarischen Inseln sind besonders bei Familien beliebt, da dort Halbtages-Tauchausfahrten angeboten werden, so dass die Taucher mittags wieder bei ihren Lieben sind. Zudem können Nichttaucher einen schönen Strand sowie Hotels mit internationalem Standard und Kinderbetreuung genießen.
Auf Gran Canaria ist das alteingesessene Sun Sub Diving Center der zuverlässige Partner rund um das Tauchen. Die Basis liegt im IFA-Hotel Buenaventura in Playa del Ingles und wird seit 2000 vom deutschen Paar Madeleine Fürst und Torsten Legge geleitet. Auf Fuerteventura ist die deutsch-schwedische Tauchbasis Deep Blue Diving unter Leitung von Volker Berbig, Lothar Hanslik und Ronald Martensson bei Lagona Travel unter Vertrag. Das professionelle Divecenter liegt in Caleta de Fuste, nur wenige Gehminuten von den familienfreundlichen Hotels Barceló Club El Castillo und Barceló Hotel Fuerteventura entfernt. Die Spots liegen nur 5 bis 20 Minuten Anfahrt entfernt und werden mit Zodiacs angesteuert. Zu sehen gibt eindrucksvolle Riffformationen, Höhlen, Grotten und Spalten sowie große Zackenbarsche, Stachelrochen, diverse Muränenarten und Engelshaie.
Preisbeispiel: 1 Woche im Club El Castillo mit Frühstück inklusive 6 Tauchgänge kosten ab 429 Euro pro Person. Kinder in Begleitung der Eltern zahlen eine Pauschale von 50 Euro. Den Flug ab Deutschland bucht Lagona Travel zu tagesaktuellen Preisen dazu. Weitere Infos: www.lagona-travel.de